Sportschießen im Kreisschützenverband Rotenburg Wümme

...weil SPORT-Schiessen nicht nur Tradition ist.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
2012
E-Mail Drucken PDF

Kreisschießsportpokal 2012

Schützen aus Süderwalsede gewinnen Kreispokal
Im Endkampf wurde es nochmal knapp. Nur neun Ringe trennten am Ende den erstplatzierten Schützenverein von dem Zweiten. Achtzehn Mannschaften aus dem Altkreis Rotenburg waren ursprünglich angetreten, um den diesjährigen Kreisschießsportpokal zu gewinnen. Ähnlich wie beim DFB-Pokal ging es im K.O.-System über zwei Runden, bevor die vier Finalisten aus Hemslingen, Schwitschen, Süderwalsede und Westeresch feststanden. Diese vier traten jetzt im Hemsbünder Schießstand gegeneinander an. Nachdem es der Sieger der beiden letzten Jahre aus Bartelsdorf nicht ins Finale geschafft hatte, war klar, dass es einen neuen Gewinner geben würde. Mit 1795 Ringen war Süderwalsede erfolgreich vor Schwitschen ( 1786 Ringe), Hemslingen (1759 Ringe) und Westeresch (1712 Ringe). Die Mannschaft, bestehend aus Ann-Christin und Jörg Lindhorst, Carina und Fred Plath sowie Sabrina Twiefel, bekam von Kreisschießsportleiter Horst Knebel und Kreisübungsleiter Andreas Krause den neuen Pokal überreicht. Svenja Kettenburg vom SV Hemslingen wurde als beste Finalschützin (376 Ringe) ausgezeichnet. Sie war am Ende um einen Ring besser als ihre Teamkameradin Julia Vesper.

Das Foto zeigt die Mannschaft aus Süderwalsede, Svenja Kettenburg aus Hemslingen, Kreisschießsportleiter Horst Knebel und Kreisübungsleiter Andreas Krause

Begegnungen und Ergebnisse der 1. Runde

Heimmannschaft

Ringzahl

Gastmannschaft

Ringzahl

SK Rotenburg

Absage

SV Bothel

1685

SV Westeresch

1742

SV Sottrum

1618

SV Ostervesede

1670

SV Ahausen

1634

SV Eversen

1673

SV Schwitschen

1804

SV Winkeldorf

1681

SV Nindorf

1659

SV Wittorf

1695

SV Westervesede

1750

SV Kirchwalsede

1692

SV Süderwalsede

1821

SV Bartelsdorf

1758

SV Hemlingen

1759

Die fett gedruckten Vereine haben sich als Sieger für die nachste Runde qualifiziert.

 

Begegnungen der 2. Runde

Heimmannschaft

Ringzahl

Gastmannschaft

Ringzahl

SV Süderwalsede

1798

SV Ostervesede

Absage

SV Westervesede

1739

SV Schwitschen

1788

SV Hemslingen

1744

SV Bothel

1739

SV Winkeldorf

1562

SV Westeresch

1698

Die fett gedruckten Vereine haben sich als Sieger für das Finale qualifiziert.

 

Ergebnisse des Endkampfes:

4. Sieger des Endkampfes mit 1712 Ringen - SV Westeresch

3. Sieger des Endkampfes mit 1759 Ringen - SV Hemslngen

2. Sieger des Endkampfes mit 1786 Ringen - SV Schwitschen

Gewinner des Endkampfes mit 1795 Ringen - SV Süderwalsede

Endkampfeinzelsieger mit 376 Ringen - Svenja Kettenburg

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 07. Dezember 2012 um 21:48 Uhr